Mittwoch, 17. September 2014

Goodbye my car... & Shopping!

Vor meinem Urlaub habe ich mein Auto nach Frankfurt verkauft - fast 12 Jahre lang war es ein treuer Begleiter und ich muss ganz ehrlich sagen, ich vermisse es etwas.
Da ich das Auto direkt zu dem Käufer gefahren habe und zur Ummeldung mit bin (meine Nummernschilder wollte ich gerne behalten), habe ich den Tag dann auch direkt genutzt und ihn in der Frankfurter City verbracht.
Eigentlich wollte ich etwas shoppen gehen, was jedoch nicht so gelang...
Schwub in Frankfurt = Shoppinglust vergangen.
Durch das Skyline Plaza bin ich nur hindurch geschlendert und habe mir einen Espresso bei Starbucks gegönnt.


Dann ging es zu Fuß in die Innenstadt. Kurzer Abstecher im ProDuo Store (jedoch nichts gefunden) und in einem Asia Laden habe ich mich mit getrockneten Mangos von den Philippinen eingedeckt (ich bin süchtig nach den Dingern), kleiner Abstecher im MAC Store - hier war zwar vieles nett, jedoch nicht ein Must Have für mich dabei. Auch die A Novel Romance Collection konnte mich nicht fesseln...
Auf der Zeil dann: Lust auf Sushi. Mein Freund mag allgemein keinen Fisch und daher halten sich die Möglichkeiten Sushi essen zu gehen derzeit sehr in Grenzen. Somit habe ich meinen Tag allein in FFM genutzt und bin bei aiso Sushi essen gegangen. Es gab ein nettes Mittagsangebot für 10,99 €, geschmacklich war es okay - muss aber ehrlich sagen, bei My Sushi schmeckt es besser.


Meine Shoppinglust inzwischen gleich Null.
Aber zu Primark musste ich dann doch noch kurz. War im April das letzte mal dort und ich muss sagen, ich finde es "stinkt" dort immer mehr. Der Geruch in der Filiale auf der Zeil war so fürchterlich, dass ich mir wirklich die Frage gestellt habe: Wie kann man hier stundenlang einkaufen?!
Ich habe mir dann nur schnell 2 Jogginghosen (je 6 €) geschnappt und kurz bei dem Schmuck geschaut.

Mitgenommen habe ich aus der Accessoires-Abteilung dieses hier:


Ketten-Set 4 €
Midi Ringe (Sets) je 2 €
4er Ring-Set 0,50 € (reduziert)
Triangle Kette 4 €
Ring silber 2 €
Triangle Ohrringe 2 €

_________________________________________________________________________________

Montag, 15. September 2014

[Review] Paul Mitchell Trockenshampoo

Meine erste Erfahrung mit Trockenshampoo machte ich vor ca. 3 Jahren.
Davor habe ich zum Auffrischen gerne Babypuder benutzt. Gute Dienste hat mir da das von babylove (dm Eigenmarke) geleistet und auch jetzt greife ich noch ab und an zu dieser Variante. Jedoch muss man bei Babypuder um einiges vorsichtiger sein als bei Trockenshampoo, denn man bekommt einfach schnell einen Grauschleier ins Haar.

In den letzten Jahren habe ich dann schon so einige, vor allem günstige Trockenshampoos aus der Drogerie getestet.
Und was mir immer direkt auffiel: Irgendwie nimmt jedes einem total den Atem! Kennt ihr das? Direkt nach dem Sprühen hat man das Gefühl, man bekommt keine Luft mehr?!
Tja, das sind wohl die Nachteile von "frisch gewaschenem Haar" aus der Dose zum Aufsprühen.

Heute möchte ich euch jedoch ein Produkt vorstellen, bei welchem es diesen "Nachteil" nicht gibt.

Das Trockenshampoo von Paul Mitchell!
Ich hatte eine kleine Reisegröße in meiner Goodie Bag von dem Blogger Tag der Hair & Beauty Messe in Frankfurt und war direkt begeistert!
Das Trockenshampoo ist das erste Paul Mitchell Produkt, welches ich je ausprobiert habe und ich bin nun wirklich neugierig auf mehr...
Das Trockeenshampoo riecht angenehm, frisch und der Geruch hält sich zudem gut in den Haaren. Die Wirkung hat mich auch überzeugt, meine Haare sehen toll aus, kein fettiger Ansatz mehr und auch leichtes Volumen.
Was mir ebenfalls sehr gut gefällt, das Dry Wash Spray sieht man auch in meinem dunklen Haar nicht (leider gerne ein Problem bei diversen Trockenshampoos) und hinterlässt zudem keinen Grauschleier.


Paul Mitchell Express Dry Wash
"Trockenshampoo für mehr Struktur und Fülle am Ansatz!
Belebt – sorgt für ein Frischegefühl auf der Kopfhaut und verlängert die Haltbarkeit des Stylings.
Mehr Struktur und Fülle am Ansatz – nimmt überschüssigen Talg auf und verleiht einen frischen Duft.
Verlängert die Coloration – eignet sich perfekt, um das Haar zwischen zwei Wäschen aufzufrischen; seltenere Haarwäschen schonen die Farbe und verhindern somit das Verblassen."

Inhalt: 50 ml / 252 ml
Preis: 11,95 € / 21,95 €

Anwendung:
- vor Gebrauch gut schütteln
- abschnittsweise auf die Kopfhaut und den Haaransatz sprühen
- anschließend gut durchbürsten um das Produkt zu verteilen


Profi-Tipp:
Ca. 3 Sprühstöße für glatte Haar, 5 für kräftiges Haar und mehr als 5 für lockiges Haar verwenden.

Das Trockenshampoo eignet sich für alle Haarstrukturen.

Benutzt ihr Trockenshampoo??
Mit welchem seid ihr zufrieden??

_________________________________________________________________________________

Freitag, 5. September 2014

[Gewinnspiel] Ich mache Urlaub und ihr bekommt Geschenke...

Auf meinem Blog gab es schon wirklich sehr lange kein Gewinnspiel mehr.
Perfekter Anlass hierfür ist meine kleine "Blogpause", welche ich ab heute einlegen werde.
Nicht lange, nur lediglich 1 Woche gönne ich mir Blog-Urlaub, welchen ich an der Nordsee verbringen werde.

Für euch habe ich folgende 2 Sets von W7 MakeUp zusammengestellt und diese könnt ihr ab heute gewinnen:


SET 1 besteht aus:



- In the Nude Palette (Dupe zur Urban Decay Naked 3)
- Face Shaper Set



SET 2 bestehend aus:



- In the Buff Palette (Dupe zur Urban Decay Naked 2)
- Face Blender Brush
- MakeUp & Glow Bronzing Base (Dupe zu Chanel Bronzer)

a Rafflecopter giveaway

Bitte entscheidet euch für ein Set, denn ein "Doppelgewinn" beider Sets ist nicht möglich.
Hinterlasst mir in den Kommentaren bitte eine Info, welches Set ihr gewinnen möchtet. Wenn es euch egal ist, dann ist eine Info natürlich nicht nötig. Ohne Hinweis, erhaltet ihr dann ein zufälliges Set!

Gewinnspielende: Montag, 21.09.2014 um 23:59 Uhr

Regeln zur Gewinnspielteilnahme:
- Teilnahme nur über "Rafflecopter"
- Mindestalter 18 Jahre (andernfalls benötige ich im Falle eines Gewinns ein OK eurer Eltern, wegen der Adressweitergabe an mich)
- Ihr wohnt in Europa

Ich drück' euch die Daumen...
Viel Glück!
_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 3. September 2014

Avène - ein Frischekick für unterwegs

Thermalwasserspray kenne ich schon wirklich lange und ich muss gestehen, bisher konnte ich mir nie vorstellen, was daran so toll sein soll... In meinem Hinterkopf hing immer: "Du gehst eh nie ungeschminkt aus dem Haus und wenn du dir das ins geschminkte Gesicht sprühst, dann war es das mit dem Make-Up!"
Daher habe ich mir auch nie solch ein Produkt gekauft.
Bei dem Beautypress Tag in Frankfurt hatte ich dann das Glück, eine Dose Thermalwasserspray von Avène zum Testen zu erhalten.
Was soll ich sagen?! Ich bin leicht verliebt. Wer hätte das gedacht?!


Das Avène Thermalwasserspray gibt es in 3 verschiedenen Größen.
50 ml // 150 ml // 300 ml
Preise:  2,95 € // 7,90 € // 9,90 €
Bezugsquellen: diverse Apotheken, Online Apotheken
Inhaltsstoffe:
Avène Thermalwasser, Stickstoff

Kurz etwas zu dem Thermalwasser von Avène:
Dieses entspringt der Quelle "Saint Odile", diese liegt in der Nähe des Kurortes Avène / Südfrankreich. Bakterielle Reinheit zeichnet dieses Wasser aus, zudem ist es nahezu pH-neutral und besonders schwach mineralisiert. Das Avène Thermalwasser enthält Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Zink, Fluor, Silber, Mangan und reichlich Kieselerde. Seit 1874 ist "Saint Odile" als Heilwasserquelle staatlich anerkannt. 
In der Thermalklinik von Avène werden jährlich mehr als 4.000 Patienten mit folgenden Hautkrankheiten behandelt: Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzemen und Verbrennungen.

12 Tipps von Avène:
1. Zur Erfrischung am Morgen oder für zwischendurch: macht den Teint frisch, bildet einen schützenden Film.
2. Als optimale Fixierung fürs Make-up: einfach in die Luft sprühen und durch den Sprühnebel laufen.
3. Zur Hautpflege nach der Rasur: lindert Rasurbrand und Rötungen.
4. Zur Beruhigung gereizter Augen: auf die Augenpartie sprühen, beruhigt auch Heuschnupfen-Symptome. 
5. Bei müden Beinen: kühlt und erfrischt sofort, sogar durch Feinstrumpfhosen.
6. Bei Kratzen im Hals: einfach in den Rachen sprühen - beruhigt die trockene Kehle.
7. Bei trockener Luft in Büro oder Flugzeug: Minispray aufsprühen - am besten frisch aus dem Kühlschrank!
8. Bei großer Sommerhitze oder nach der Sauna: zur Erfrischung auf die Handgelenke sprühen.
9. Nach dem Sonnenbad: beruhigt und kühlt die Haut.
10. Vor einer chemischen Haarentfernung oder Laserbehandlung: macht die Haut weniger empfindlich.
11. Nach einer Dermabrasion oder Epilation: schwächt die Reaktionsbereitschaft der Haut.
12. Zur Babypflege: bei Windeldermatitis oder kleinen Schürfwunden mehrmals täglich aus etwa 30 Zentimetern Entfernung aufsprühen und einige Minuten einwirken lassen.


Ich benutze das Spray super gerne unterwegs, bei warmen Temperaturen für eine kleine Erfrischung.
Der Sprühnebel ist so fein, dass er sich gleichmäßig auf der Gesichtshaut verteilt und auch ein Make-Up nicht zerstört. Somit waren meine jahrelangen Bedenken total umsonst!
Der feine Sprühnebel erfrischt wirklich toll die Haut und diese Erfrischung hält auch eine Weile an.

Da die Temperaturen leider ja nicht mehr nach "Erfrischung" schreien, hat das Thermalwasser jedoch nicht ausgedient.
Ich benutze es inzwischen gerne, um meinen Foundationpinsel vor dem Schminken anzufeuchten. Bisher habe ich dafür immer mein MAC Fix+ benutzt. Avène ist hierfür aber auch super geeignet.
Warum feuchte ich meinen Pinsel vor dem Benutzen an? Ich finde, mein Make-Up verschmilzt so noch besser mit meiner Haut, ich benötige weniger Produkt und zudem bekommt meine Gesichtshaut so nochmal eine Extraportion Pflege!

ACHTUNG - Thermalwasserspray NIE schütteln, denn sonst weicht beim Sprühen mehr Druckluft aus der Dose als Thermalwassergemisch. Und somit würde viel zu viel Wasser in der Dose verbleiben, das Treibmittel wäre jedoch aufgebraucht.

Benutzt ihr Thermalwasserspray für euer Gesicht?

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 31. August 2014

Yves Rocher - Perfect Match Gradient Nails

Vor einiger Zeit erreichte mich ein kleines Päckchen von Yves Rocher - Vielen Dank!

Der Inhalt:


Alles nötige für Gradient Nails!
- Perfect Match Set Sommer-Laune (Nagellack Farbe: koralle und gelb)
- Nagellack-Korrekturstift

Das Perfect Match Set besteht aus den beiden Nagellacken und dem Schwämmchen und kostet im Yves Rocher Online Shop sowie in den Stores nur 5 €. Die Sets gibt es in 5 verschiedenen Farbkombinationen.
Der Nagellack-Korrekturstift gibt es derzeit für 6,99 € statt 11,90 €.

Was sind überhaupt Gradient Nails?
Gradient Nails beschreibt ein Farbverlauf auf einem Fingernagel, oft aus der gleichen Farbfamilie. Dies ist jedoch kein Muss.
Der Unterschied zu Ombre Nails: Bei Ombre hat jeder komplette Fingernagel einer Hand eine andere Farbe aus der gleichen Farbfamilie. Von hell nach dunkel, z. B. auf dem Daumen helles Rosa bis hin zum kleinen Finger in dunkel-knalligem Pink.

Zuerst habe ich mir den Schwamm zurecht geschnitten.


Ich habe einen ca. 1 cm breiten Streifen von dem Schwamm abgeschnitten. So ist dieser um einiges handlicher und das Tupfen klappt einfacher.

Da ich öfter mal Gradient Nails lackiere, habe ich meine eigene - für mich besser funktionierende - Technik.
Ich trage den Nagellack nicht auf ein Blatt Papier auf und Tupfe anschließend die Farbe auf den Schwamm, sonder lackiere direkt auf den Schwamm. Hier lasse ich beide Farben auch immer etwas überlappen. So gelingt mir ein besserer Farbverlauf.


Was ich jedoch direkt feststellen musste, der Schwamm von Yves Rocher eignet sich weniger gut für Gradient Nails. Die Schwammstruktur ist einfach zu fein. Ich konnte nicht richtig den Lack auftupfen. Es blieb viel zu wenig Farbe auf dem Nagel haften.
Meiner Meinung nach ist der Schwamm eher für Foundation geeignet als für Gradient Nails.

Zu den Lacken selbst: Ich mag ja die kleinen Fläschchen mit 3 ml Inhalt von Yves Rocher. Der Lack selbst hat mich hier jedoch nicht überzeugt.
Zwar decken beide Lacke schon mit einer Schicht recht gut und sie trocknen auch schnell, jedoch ist letzteres auch ein großer Minuspunkt. Das Lackieren wird einem durch die schnelle Trocknung extrem erschwert, da man zügig vorgehen muss. Der Minipinsel ist jedoch nicht für einen schnellen Auftrag geeignet. Meiner Meinung nach muss bei so schnell trocknendem Lack der Pinsel genug Farbe aufnehmen, dass man den Nagel mit 1x Farbe aufnehmen, lackieren kann. Dies ist hier jedoch nicht der Fall. Ich musst für eine Schicht mind. 2-3x mit dem Pinsel in das Fläschchen, was ja immer Zeit braucht und der Lack war dann ratz-fatz schon auf dem Nagel angetrocknet und beim weiter lackieren hat man dann schnell mit den Pinselhaaren Macken in den Lack gehauen...
*seufz* Schwer zu erklären, aber ihr wisst sicher was ich meine.
Auch die Haltbarkeit des Nagellacks ist eher semigut. Schon nach gut 1,5 Tagen hatte ich erste Farbverluste an den Spitzen. Nach 2 Tagen war alles nur noch unschön und sämtliche Nagelspitzen abgeblättert.


Der Nagellackentfernerstift hat gute Arbeit geleistet. Patzer gingen super schnell und einfach weg und auch den Geruch mag ich gerne - leicht fruchtig und gar nicht penetrant nach Nagellack.


FAZIT:
Im allgemeinen ist die Idee von Yves Rocher wirklich nett. Auch, dass sie das alles als Set zu einem kleinen Preis anbieten.
Bei mir hat es jedoch absolut gefloppt!!!
Keine Kaufempfehlung von mir - SORRY!
Auch für den Korrekturstift gibt es nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung, da ich Wechselspitzen vermisse. Hatte ja gehofft, diesen am hinteren Ende unter dem Deckel zu finden (welcher auch ab geht), wurde jedoch enttäuscht.

_________________________________________________________________________________
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...